Prof. Dr. Eva-Irina von Gamm, LL.M. (Eur.)

  • Rechtsanwältin
  • Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz
  • Professorin an der Hochschule Macromedia University of Applied Sciences in München
  • Autorin

Als Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz und promovierte Rechtsanwältin im Urheberrecht hat Frau Prof. Dr. Eva-Irina von Gamm seit ihrer Zulassung als Rechtsanwältin 2002 in München fast 20 Jahre Berufs- und Beratungserfahrung auf dem Gebiet des Geistigen Eigentums. Sie ist im Rahmen ihrer Spezialisierung Autorin zahlreicher rechts-wissenschaftlicher Abhandlungen, die in verschiedenen Fachzeitschriften und Kommentaren veröffentlicht sind. Neben ihrer Kanzleitätigkeit lehrt Frau Prof. Dr. von Gamm seit vielen Jahren an der Hochschule Macromedia University of Applied Sciences in München sowie an der Hochschule München an der Fakultät für Design. Sie ist Gründungspartnerin der Kanzlei Kobiako - von Gamm Patent- und Rechtsanwaltskanzlei PartG mbB in München.

Frau Prof. Dr. Eva-Irina von Gamm ist vertretungsbefugt vor allen Amts- und Landgerichten sowie allen Oberlandesgerichten in der Bundesrepublik Deutschland. Sie kann sowohl vor dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) als auch vor dem Bundespatentgericht (BPatG), dem Europäischen Patentamt (EPA), dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) und der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) auftreten.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Grundkenntnisse in Spanisch und Russisch

Beruflicher Werdegang als Rechtsanwältin

  • 2019 Gründungspartnerin der Kanzlei Kobiako - von Gamm Patent- und Rechtsanwaltskanzlei PartG mbB in München
  • 2004 Gründung der Kanzlei Dr. von Gamm in München
  • vor der Kanzleigründung:
    • HK Krüger Rechtsanwälte Schwerpunkt Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht
    • Kanzlei Professor Schweizer mit Schwerpunkt Markenrecht
  • während der Promotionszeit: Rechtsanwaltskanzlei Dr. Czirnich & Kollegen mit Schwerpunkt Internet- und Wettbewerbsrecht
  • während des Studiums: Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzlei Oppenhoff & Rädler (jetzt Linklaters) mit Schwerpunkt Gesellschaftsrecht

Studium

Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Magister (LL.M.(Eur.)

Magister-Studiengang "Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht", LL.M.(Eur.), an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Thema der Magisterarbeit: "Unterscheidungskraft und Freihaltebedürfnis nach der europäischen Gemeinschaftsmarkenverordnung und dem deutschen Markengesetz" bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Gerhard Schricker und Prof. Dr. Helmut Köhler

Promotion

Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Thema "Die Problematik der Gestaltungshöhe im Urheberrecht" bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Gerhard Schricker, gefördert vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht (jetzt Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb) mit einem dreijährigen Stipendium

  • Seit Oktober 2007 Professorin für das Lehrgebiet Recht und Medienrecht an der Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences in München
  • Seit 2006 Seminare zum "Foto- und Bildrecht" bei der Deutschen Anwaltsakademie und Seminare zum Thema "Rechtliche Strategien gegen Produktpiraterie" beim Beck Verlag
  • Seit Oktober 2004 Lehrauftrag für Designrecht an der Hochschule München im Studiengang Design
  • 2002 – 2004 Lehrauftrag für Fotorecht an der Fachakademie für Fotodesign München
  • 2000 – 2002 Tutorin für ausländische Studenten in dem englischsprachigen Magisterstudien-gang "Intellectual Property" am Munich Intellectual Property Law Center.
  • 1997 – 1998 Repetitorin für Zivil- und Arbeitsrecht in München, Augsburg und Passau, Juristisches Repetitorium Hemmer

Kommentare

  • §§ 8 – 13; §§ 27– 55 MarkenG in BÜSCHER / DITTMER / SCHIWY (Hrsg.), Gewerblicher Rechtsschutz Urheberrecht Medienrecht, Kommentar, Carl Heymanns Verlag, 4. Auflage, voraussichtlich Ende 2021
  • §§ 8 – 13; §§ 27– 55 MarkenG in BÜSCHER / DITTMER / SCHIWY (Hrsg.), Gewerblicher Rechtsschutz Urheberrecht Medienrecht, Kommentar, Carl Heymanns Verlag, 3. / 2. / 1. Auflage
  • § 2 Abs. 1 Nr. 1, 4, 5, 7, Abs. 2 Urheberrechtsgesetz (§ 2 Abs. 1 Nr. 2, 3, 6 UrhG kommentiert von Frau Dr. Eva Inés Obergfell) in MESTMÄCKER / SCHULZE: Kommentar zum deutschen Urheberrecht, Luchterhand Verlag, AL 40, Dezember 2005

Monographie

von Gamm, "Die Problematik der Gestaltungshöhe im Urheberrecht unter besonderer Berücksichtigung europarechtlicher Vorgaben und der Überschneidung mit dem deutschen Geschmacksmuster-, Wettbewerbs- und Kennzeichnungsrecht", Nomos Verlag, Frühjahr 2004.

Aufsätze

  • von Gamm, Schutz des Namens einer bekannten Werkfigur als Marke? in Festschrift für Dr. Paul Ströbele von Prof. Dr. Franz Hacker und Dr. Frederik Thiering (Hrsg), Carl Heymanns Verlag 2019.
  • von Gamm, Marke versus Werktitel: Kann aus einer Marke erfolgreich gegen einen verwechslungsfähig ähnlichen Werktitel vorgegangen werden? in Festschrift Büscher, Carl Heymanns Verlag 2018.
  • von Gamm, Online Apotheken, Handbuch des Fachanwalts, Informationstechnologierecht, Luchterhand Verlag, 2. Auflage 2011, S. 721 - 729.
  • von Gamm, Fehlende urheberrechtliche Nutzungsberechtigung trotz - oder wegen – Konvergenz? Praktische Auswirkungen der urheberrechtlichen Einordnung von Online Diensten in Gundel/Heermann/Leible (Hrsg): Konvergenz der Medien – Konvergenz des Rechts? S. 127 – 133.
  • Dr. Achim Neumeister / von Gamm, Ein Phönix: Das Urheberrecht der Architekten, NJW 2008, S. 2678-2683.
  • von Gamm, Online Apotheken, Handbuch des Fachanwalts, Informationstechnologierecht, Luchterhand Verlag, 2008, S. 616 - 630.
  • von Gamm / Kobiako v. Gamm, Durchfuhr als Markenverletzungshandlung? MarkenR 2005, S. 474 - 479.
  • Krüger Christof / von Gamm, „Noppenbahnen“-Doktrin – Ein Irrweg? – Zum Erfordernis der Bekanntheit im ergänzenden wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutz“, WRP 2004, S. 978- 985.
  • Krüger Christof / von Gamm, Europäisches Recht und Deutsche UWG Reform, erschienen auf Deutsch und auf Englisch The European Legal Forum 2004, S. 98 - 101.
  • von Gamm Eva-Irina: Urheberrechtliche Probleme bei der Verwertung von Werken aus Sammlungen und Archiven, Archive in Thüringen, Sonderheft 2003, S. 65 - 67.
  • von Gamm Eva-Irina: Werbemaßnahmen für Markenartikel, GRUR 2001, S. 788 – 792.
  • von Gamm Eva-Irina: Auswirkungen des Antikorruptionsgesetzes, Deutsche Zeitschrift für Klinische Forschung DZKF 2001, S. 52 – 57.

Tagungsberichte

  • von Gamm, Mitteilungen: Fachausschuss für Arznei- und Lebensmittelrecht, Protokoll der Sitzung vom 28.10.2003, GRUR 2004, S. 128 -129.
  • von Gamm, WIPO-Sitzung vom 21.–24.Mai 2002 zum Second WIPO Internet Domain Name Process, GRUR Int 2002, S. 738 - 739.
  • von Gamm, ALAI-Congress 2001: Das Verhältnis von Urheberrecht zu Markenrecht, MarkenR 2001, S. 392- 397.
  • von Gamm, Aktuelle Informationen, Tagung des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht über die Gemeinschaftsmarke in Berlin, MarkenR 2001, S. 297-298.
  • von Gamm, / Schaper Eike: Tagung des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht über die Gemeinschaftsmarke Berlin, 14. – 16. Mai 2001, GRUR Int. 2001, 965-958.

Buchbesprechungen

  • von Gamm, Buchbesprechung Nadine Fischer, Lizenzierungsstrukturen bei der nationalen und multiterritorialen Online-Verwertung von Musikwerken, Zeitschrift für Geistiges Eigentum, 2012, S. 481 – 483.
  • von Gamm, Buchbesprechung Paul Ströbele/Franz Hacker (Hrsg.): Markengesetz Kommentar, 10. Auflage, 2012, MarkenR 2012, S. 371.
  • von Gamm, Buchbesprechung Endress Wanckel, Foto- und Bildrecht, 4. Aufl., 2012, GRUR 2012, 893.
  • von Gamm, Buchbesprechung Baumbach/Köhler/Bornkamm: UWG, 28. Auflage, Mitt. 2011, S. 108.
  • von Gamm, Buchbesprechung Dr. Voller Münch: Patente, Marken, Design von A-Z, Mitt. 2010, S. 259 – 260.
  • von Gamm, Buchbesprechung Hertin Paul: Urheberrecht, 2. Auflage, GRUR 2009, S. 142 – 143.
  • von Gamm, Buchbesprechung Baumbach/Köhler/Bornkamm: UWG, 26. Auflage, Mitt. 2008, S. 431 – 432.
  • von Gamm, Buchbesprechung Martin Schulz / Marcel Klugmann: Wissensmanagement für Anwälte, Mitt. 2007, S. 387 - 388.
  • von Gamm, Buchbesprechung Bröcher/Hoffmann/Sabel: Dogmatische Grundlagen des Markenrechts – Interdisziplinäre Untersuchung der Funktionslehre und des gesetzlichen Schutzbereichs, MarkenR 2006, S. 321
  • von Gamm, Buchbesprechung Kucsko, Guido (Hrsg.): marken.schutz, GRUR Int. 2006, S.354
  • von Gamm, Buchbesprechung Wolfgang Berlit: Das Markenrecht, MarkenR 2005, S. 487.
  • von Gamm, Buchbesprechung Ulrich Hildebrandt: Harmonisiertes Markenrecht in Europa - Rechtsprechung des EuGH, MarkenR 2005, S. 386 - 387.
  • von Gamm, Buchbesprechung Christian Schmidt: Lizenzverweigerung als Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung - Das Verhältnis von Immaterialgüterrechten und Wettbewerb von Grundig bis ISM Health und Microsoft, MarkenR 2005, S. 387 - 388.
  • von Gamm, Buchbesprechung Wiebe Andreas / Leupold Andreas (Hrsg.): Recht der elektronischen Datenbanken, GRUR Int. 2004, S. 688 - 690.
  • von Gamm, Buchbesprechung Bettinger / Leistner (Hrsg.): Werbung und Vertrieb im Internet, WRP, 2004, S. 117- 119.